Platt gekallt - em Hehn

Im Oktober ist der Plattdeutsch-Abend immer im Seniorenzentrum terminiert. Die meisten der knapp 25 Besucher waren die Bewohner des Zentrums.
Zur Begrüßung spielte Gerd Windelen live auf seinem Akkordeon einige plattdeutsche Lieder.
Die Texte dazu hatte Helmut Lenzen mitgebracht, der anschließend überwiegend eigene  Texte auf Platt zum Besten gab.
Aus Büchern von Hans Hugo Hanrath las Klaus Cörstges manche Gedichte und Geschichten vor.
Wieder hatten etliche Gäste eigene "Stöckskes" und "Vertällcher" mitgebracht und trugen sie selber vor.
Ein rundum kurzweiliger Abend ging schnell zu Ende und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr freuen sich sowohl die
Bewohner als auch die Veranstalter von TAU Hehn.
 
Foto: v.l. Helmut Lenzen, Klaus Cörstges
 
Text: Klaus Cörstges
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.