Tannenbaumverkauf

Am 3. Adventwochenende steht seit einigen Jahren der Tannenbaumverkauf auf dem Programm.
Bereits am Samstag-Mittag kamen die ersten Käufer um sich den Wunschbaum auszusuchen.
Im Lauf des Tages kamen über 100 Käufer, die auch Gefallen an dem kleinen und feinen Weihnachtsmarkt fanden. Für Speis und Trank war gesorgt, besonders zog wieder die berühmte "Hehner Currywurst".
Am Sonntag wurde es spannend - kommen noch weitere Käufer, trotz Borussenspiels und weiteren Veranstaltungen rundherum? Es waren weitaus weniger als erhofft. Vereinzelt kamen die Kunden, auch zum Konzert am Nachmittag mit dem Mandolinenorchester in der Klosterkapelle. Schade, denn die Musiker hatten ein ansprechendes Programm dargeboten. Bilanz - vielleicht sollte der Verkauf auf einen Tag beschränkt werden.
Der Erlös des Benefizkonzertes und des Tannenbaumverkaufs geht wieder auf das Konto zur Sanierung der Wallfahrtskirche.  So fanden an beiden Tagen auch Führungen in der Kirche statt, wo man den derzeitigen Stand in wenig erkennen konnte. Alle hoffen, dass vielleicht schon Ostern, die Kirche wieder geöffnet werden kann.
 
Text: Klaus Cörstges
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.