Radpilger fahren nach Kevelaer

Am Samstag - 10. Juni - starteten 21 RadpilgerInnen nach einer kurzen Meditation an den Grotten zur "Trösterin der Betrübten" Richtung Kevelaer. Nach weiteren Meditationsstationen - Kirche Dortnbuch, Kapelle zum hl. Geist Hinsbeck und Marienkapelle in Straelen - erreichte die Gruppe bei herrlichem Fahrradwetter den Wallfahrtsort. Zuvor erfolgte in Walbeck die übliche Mittagsstärkung bei Gemüsesuppe mit Brühwurst. Ziel in Kevelaer war zunächst die Kreuzigungsgruppe im Kreuzweg, wo eine kurze Andacht gehalten wurde. Nach Freizeit in Kevelaer und "gewissen Stärkungen" erfolgte gegen 15.30 Uhr die Rückfahrt und wohlbehalten erreichte die Gruppe auch wieder Hehn. Ein herzlicher Dank allen Teilnehmern/innen für die schöne harmonische Wallfahrt. Ein besonder Dank an Martha Kothen für die hervorragende Organisation und die Gestaltung der Meditationstexte. Eins ist klar: Auch nächstes Jahr wird gefahren.
 
 
 
Text und Bild: Helmut Lenzen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.