Hehner Volksbank feiert mit Nachbarn

60 Jahre und kein bisschen weise: Der beliebte Curd-Jürgens-Klassiker lässt sich gerne zitieren. Und passt in diesem Fall auch bestens auf die Geschäftsstelle der Volksbank in Hehn. Die Filiale der Genossenschaftsbank feiert zwar dieses markante Jubiläum, ist dennoch aber weder verstaubt noch unmodern.

 

Das neudeutsche Wort Banking gab es zur Zeit des Hehner Volksbank-Urgesteins nicht, erinnert sich Josef Kehren: "Ich habe meine Lehre in Hardt gemacht und 1957 Hehn übernommen. Ich habe damals unter anderem Einiges in der Baufinanzierung bewegt." Der heute 80-Jährige hat die Geschäftsstelle 40 Jahre lang geleitet.

"Mir war der persönliche Kontakt zu den Kunden sehr wichtig, ich kenne und kannte viele privat." Es habe sich in den vergangenen Jahren zwar eine Menge verändert in der Bankenlandschaft, meint der jetzige Geschäftsstellenleiter André Heynckes, "aber das Persönliche, die individuelle Beratung, das Schwätzchen am Rande ist aber geblieben und uns immer sehr wichtig." Heynckes hat auch schon 20 Jahre die Verantwortung für die Hehner Geschäftsstelle und damals die "Amtsgeschäfte" von Josef Kehren gerne übernommen.

Am heutigen Donnerstag, 17. November, lädt die Geschäftsstelle Hehn der Volksbank nun ihre Kunden zu einem kleinen Umtrunk ein. "Wir wollen am Nachmittag, in der Zeit zwischen 14 und 16 Uhr, mit ihnen auf das Jubiläum anstoßen", so André Heynckes. Ob dann allerdings auch Curd Jürgens musikalisch gratuliert, lässt er zunächst einmal offen.

Quelle: RP-Online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.